Warum gerade jetzt in die Salzgrotte?

Warum gerade jetzt in die Salzgrotte?

Mit Salzinhalation gegen die Viren

Der ehemalig Präsident der Gesellschaft der Prof. Dieter Köhler hat noch im Jahr 2007 die Ergebnisse einer Studie vorgestellt und gezeigt, wie positiv das Inhalieren der Sole bei Virenbekämpfung ist.

Prof. Köhler sagte: „Mit der Inhalation von Kochsalzlösung verfügen wir also über ein einfach Hand zu habendes und sehr kostengünstiges, aber auch äußerst effizientes Mittel zur Eindämmung von Tröpfcheninfektionen und damit gegen die Ausbreitung von Infektionskrankheiten.“

Auch zur Prophylaxe von Erkältungskrankheiten ist das Inhalieren hervorragend geeignet, da es die Schleimhäute in den Atemwegen feucht hält und dadurch deren Selbstreinigungsfunktion unterstützt. Eingeatmete Viren und Bakterien bleiben im feuchten Schutzfilm haften und werden dann von den rhythmisch schlagenden Flimmerhärchen der Schleimhaut wie auf einem Förderband in Richtung Rachen abtransportiert“, meinte Prof. Köhler.

Insgesamt ist die Inhalation mit Kochsalz unabhängig von der Art des Krankheitserregers wirksam – und das ohne Neben- oder Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten zu verursachen

Die Krankenkassen habe teilweise die heilende Wirkung der Salzgrottenbesuche erkannt und übernehmen bis zu 80 % der Kosten! Fragen Sie bei Ihrer Kasse nach.

Wir reinigen jeden Tag unser größtes äußeres Organ – die Haut! Darum sollten wir dies auch mit unserem größten inneren Organ machen – derLunge!

Möglichst viele Menschen und besonders diejenigen, die die Atemweg-Probleme haben, sollten ihre Atemwege durch die regelmäßige Soleinhalation reinigen. So verbessern sie ihren gesundheitlichen Zustand, stärken das Immunsystem und bereiten sich auf eine evtl. Ansteckung mit dem Virus besser vor.

Ich würde jedem empfehlen, jetzt in der Corona-Zeit und auch später in einer Grippezeit die salzige Luft öfter und besonders vor dem Kontakt mit den fremden Menschen zu inhalieren.

Zitat Dr. Resch: *

Das natürliche Heilmittel Sole und dessen Anwendung im Bereich der Lunge begeistert mich seit vielen Jahren. Bekannte Effekte des Sole-Aerosols lassen sich logisch und wissenschaftlich plausibel auf das Thema COVID-19 übertragen. Soletröpfchen wirken hygroskopisch. Damit bezeichnet man in der Chemie und Physik die Eigenschaft von Stoffen, Feuchtigkeit aus der Umgebung zu binden.

In der Lunge funktioniert das so: Lagert sich Salz ab, „zieht“ es Wasser durch die Schleimhaut in das Lumen der Lunge. Dadurch wird der, in den Bronchien wie Lungenbläschen liegende Schleim, verflüssigt, Feinstaubteilchen werden gelöst und damit im wahrsten Sinne des Wortes die Lunge gereinigt. Übrigens hat hier die Technik der Trockensolevernebelung noch einen wichtigen zusätzlichen Vorteil.Wie tief Solepartikel in die Lunge gelangen, hängt entscheidend von ihrer Größe ab. Tröpfchen haben die Tendenz, sich aneinander zu lagern, sodass schnell relativ große Tropfen entstehen, die dann vorwiegend bis ausschließlich in Nase und oberen Anteilen des Rachens hängen bleiben. Moderne Geräte zur Trockensolevernebelung können demgegenüber eine Art Sole-Feinstaub erzeugen, mit dem sich Wirkungen bis in die tiefen Bereiche der Lunge realisieren lassen.

Es gibt also gute Gründe, gerade jetzt, bei steigenden Infektionszahlen und auch vorbeugend in Richtung Herbst/Winter unsere Salzgrotte und die Solevernebelungskammer zu besuchen!

Selbstverständlich halten wir uns auch weiterhin an die eingeführten Hygiene-Maßnahmen:

–        Terminvereinbarung zu den Salzgrotten- und Nebelkammer-Sitzungen

–        regelmäßigeLuftreinigung

–        Tragen von Mund-Nasen-Bedeckung im Empfangs- und Garderobenbereich

Einen vollständigen Überblick über unsere weitgehenden Schutzmaßnahmen sehen sie hier!

 

Eine Antwort kam auch vom Dr. Gerhard Scheuch. Das war der Dr. Scheuch und seine Kollegen, wer im Jahr 2004 in der Arbeit “Inhaling to mitigate exhaled bioaerosols” die oben erwähnte Reduzierung der Tröpfcheninfektionen durch die „high producer“ um rund 72 Prozent nach der Soleihnalation festgestellt hat.

Herr Dr. Scheuch verwies auf seine Arbeit und fügte hinzu: “Darin wird gezeigt, dass die Inhalation von Kochsalzlösung die Ausatmung von Partikeln deutlich reduziert. Es werden also, selbst wenn sich eine Person mit einer Infektion in der Grotte befindet, weniger Viren ausgeatmet als in einem normalen Raum. Ich hätte also gar keine Bedenken Menschen wieder zu empfehlen in eine Salzgrotte zu gehen. Und für Menschen mit Atemwegsproblemen ist das eher nützlich als schädlich, da wir ja wissen, dass die Inhalation von Kochsalzlösung positiv ist.”

Quelle: https://www.thieme-connect.com/products/ejournals/pdf/10.1055/a-1157-99…

Quellenangaben:https://www.exklusiv-muenchen.de/corona/mit-sauna-und-trockensalzinhalation-gegen-viren-53212,

Entspannen in der Mittagspause – im Gröttle in Öschingen

Wer in der kalten Jahreszeit etwas für seine Gesundheit und Entspannung tun will, findet jetzt im Gröttle in Öschingen beides. Und das zu einem besonders günstigen Preis.

vom 02. November bis 14. Dezember bietet das Gröttle an jedem offenen Tag ein tolles Angebot:

Doppelstunden für Genießer – zum Preis einer Einzelstunde!

Wer noch nie im Gröttle in Öschingen war, dem kann ich nur empfehlen, sich das mal anzusehen und das genütliche Ambiente zu genießen. Gerade wenn es nicht mehr so warm ist und die Erkältungszeit beginnt, finde ich es immer sehr angenehm dort. Ich bin auch wesentlich weniger verschnupft, seit ich das Gröttle regelmäßig besuche.

Mein Tipp als: Hingehen und ausprobieren und während der Entspannung gleichzeitig noch was für die Gesundheit tun.

Ausstellung im Holzschnittmuseum Öschingen

Neue Ausstellung im Holzschnitt-Museum Öschingen

Am 10. Oktober 2019 wurde im Obergeschoss des Museums die neue Sonderausstellung unter dem Titel

Kontraste im Dialog – Neue Holzschnitte 2019

eröffnet.

Sie zeigt vorwiegend die von Klaus Herzer 2019 geschaffenen großformatigen farbintensiven Holzschnitte, daneben auch einige Motive aus früheren Jahren.

Kontraste werden sichtbar durch Gegenüberstellung von Bildern, die sich in Farbe, Form oder Thema unterscheiden oder in sich schon Spannung durch Gegensätze erzeugen.

Kuratorin der Ausstellung: Iris Lorenz MA

Sie sind herzlich eingeladen am Sonntagnachmittag nach Öschingen in das Holzschnittmuseum zu kommen. Die Öffnungszeiten sind an jedem Sonntag von 14:00 – 17:00 Uhr.

Salzgrotte Öschingen

Klang-Schale im Gröttle

KLANG-SCHALE IM GRÖTTLE

Tiefenentspannung in einer einzigartigen Atmosphäre

Durch die harmonischen Schwingungen der Klangschalen und dem gleichzeitigen Aufenthalt in der Salzgrotte haben Sie die Möglichkeit noch tiefer zu entspannen und zu regenerieren. Sie stärken dadurch Ihre Lebenskräfte und unterstützen Ihre natürlichen Abwehrkräfte.

Wir freuen uns auf Birgit Eppler, die am 22.02.2019 ganz entspannt mit Ihren Klangschalen das Jahr ausklingen lässt.

Beginn 19.00 Uhr, Dauer der Sitzung ca. 50 Min.

Bitte um Voranmeldung!

Genaueres sehen sie hier

Mundarttheater d’Filsa Rälling

Am Sonntag, den 20. Januar gab es wieder eine wundervolle Theateraufführung des Mundarttheaters d´Filsa Rälling in der Turn- und Festhalle in Öschingen.
Die Laienspielgruppe um Jasmin Leuthe sorgte in der prall gefüllten Halle für beste Stimmung. Die Zuschauer amüsierten sich köstlich!
Jasmin Leuthe schrieb wie schon so oft ihren Kollegen die Rollen auf den Leib. Das Stück war herrlich anzusehen, mit viel Wortwitz und Situationskomik (man denke an den tanzenden Aurelio!).Ich kann die Aufführung nur empfehlen! Wenn man die tolle Truppe mit diesem Stück nochmal sehen will, kann man sich auf der Homepage über weitere Termine und die Truppe informieren.

Zur schnellen Info:

02.02.2019
Einlaß 18.00 Uhr
Beginn 19.00 Uhr
03.02.2019
Einlaß 13.30 Uhr
Beginn 15.00 Uhr
Lokschuppen Gönningen
Vorverkauf Karten:
Fußpflege Gabi Renz
Pusteblume Gönningen
08.02.2019
Einlaß 18.00 Uhr
Beginn 19.00 Uhr
Vorgruppe: D`Fleggarätscha Sonnenbühl
09.02.2019
Einlaß 18.00 Uhr
Beginn 19.00 Uhr
Vorgruppe: Theaterwerkstatt Gönningen
Turn- und Festhalle Bronnweiler
Vorverkauf Karten:
Bäckerei Künstle Bronnweiler
Uschi`s Friseurstube Bronnweiler
Gomaringer Blumenlädle
Metzgerei Schneider Gomaringen

Lebensmittelladen in Öschingen

Wie bereits im Mössinger Amtsblatt berichtet, wird der Lebensmittelladen in der Ortsmitte Öschingen frei und es wird ein Nachfolger gesucht.
Die bisherigen Betreiber möchten sich aus perslänlichen Gründen aus Öschingen zurückziehen und die Initiative Öschinger Vielfalt sucht einen Nachfolger. Die schöne Ortsmitte würde an Attraktivität verlieren, wenn der Laden mit Bäcker schließen würden. Es stellt sich deshalb die Frage, ob es jemanden gibt, der einen Lebensmittelladen in Öschingen betreiben will?

 

Salzgrotte Öschingen

Salzgrotte Öschingen

Kennen Sie das Gröttle, die Salzgrotte in Öschingen?

Suchen Sie einen Platz zum Entspannen, einen Ort zum Abschalten, eine Oase der Ruhe? Würden Sie gerne etwas für Ihre Gesundheit tun?
Dann sind Sie dort genau richtig.  Die Salzgrotte im Raum Reutlingen, Tübingen, Mössingen, Öschingen und auf der Schwäbischen Alb.

Besonders bei Atemwegserkrankungen kommen die Anwendungen gut an. In der Salzgrotte Öschingen kommt ein Ultraschallvernebler zum Einsatz.  Dieser erzeugt eine ultrafeinen, trockenen und tragfähigen Nebel im ganzen Raum, wodurch feinste Partikel bis tief in die Lunge gelangen. Im Gegensatz zu herkömmlichen Inhalationstechniken wird der Sole-Nebel deshalb sogar über die Haut und somit den ganzen Körper aufgenommen.

Gönnen Sie sich doch mal einen Besuch im “Gröttle” und entspannen Sie in angenehmer Atmosphäre. Das Team freut sich auf Ihren Besuch.

Auf der Homepage der Salzgrotte gibt es auch nützliche Tipps zum Erholen, Heuschnupfen und und und… Ebenfalls bietet das Team um Tina Stammler Kräutersalz, Tee  oder Blütenzucker aus der Region an. einfach mal reinsehen und was für die Gesundheit und Entspannung tun!

 

 

2 Second-Hand Läden in Mössingen

In Mössingen gibt es 2 Second-Hand Läden. Der eine ist für die modebewusste  Damen, nennt sich auch Modelädle  und ist zu finden unter second-hand-moessingen.de. Der andere gehört zum Mütterzentrum und da dreht sich alles ums Kind, aber auch Umstandskleidung. Zu finden hier. Wenn man sich über die Vorteile von Second Hand Kleidung informieren will, gibt es unter second-hand-moessingen einen informativen Beitrag darüber. Da die beiden völlig unterschiedliche Kundschaft bedienen, gibt es keine Konkurrenz und die Auswahl für den Kunden ist natürlich wesentlich größer. Eine gute Sache um einerseits das Mütterzentrum zu unterstützen und gleichzeitig bares Geld zu sparen und andererseits qualitativ hochwertige Markenmode günstig einzukaufen. Vorbeischauen lohnt sich.

d´Filsa Rälling

Am Sonntag, den 17. Januar gab es eine wundervolle Theateraufführung des Mundarttheaters d´Filsa Rälling in der Turn- und Festhalle in Öschingen. Die Zuschauer in der prall gefüllten Halle amüsierten sich köstlich. Ich kann die Aufführung nur empfehlen! Wenn man die tolle Truppe mit diesem Stück nochmal sehen will, kann man sich auf der Homepage über weitere Termine und die Truppe informieren.

Zur schnellen Info:

30.01+31.01.2016 Gönningen Lokschuppen
20.02.2016 Bronnweiler in der Turn-und Festhalle

Asylkreis Mössingen

Ebenfalls in Mössingen aktiv ist der Asylkreis Mössigen.

Das  ist eine offene Gruppe unter dem Dach des Mütter – und Familienzentrums e.V. / Mehrgenerationenhaus (früher bei MuT).

Die Gruppe trifft sich alle 2 Monate um sich auszutauschen und die Arbeit zu koordinieren. Wer mitarbeiten möchte, ist herzlich willkommen.Da die Kontakte oft auch nach Asylanerkennung bestehen bleiben, ist es schön, wenn auch neue Mitmacher sich um die Neuankömmlinge kümmern.

Das Anliegen des Freundeskreises ist es, Asylbewerber vor und nach der Anerkennung zu unterstützen.

Für mehr Informationen bitte hier klicken….